Faszination Klassik

Duo Folani mit dem Geiger Ihno Tjark Folkerts und dem armenischen Cellisten Suren Anisonyan interpretiert in diesem Programm Werke aus drei Jahrhunderten. Gleich zu Beginn erklingt mit der anrührenden "Sonata di Centone" des venetianischen Geigers und Komponisten Nicolo Paganini ein Werk, dessen Faszinationskraft man sich nicht entziehen kann. Im folgenden Duo F- Dur von Ludwig van Beethoven entfaltet die Wiener Klassik ihre volle Schönheit ebenso wie im Duo G- Dur KV 423 von Wolfgang Amadeus Mozart, das am Ende des Konzerts erklingt. Zuvor jedoch kommen ausgewählte Werke zum Beispiel des Barock (je nach Jahreszeit eines der Konzerte aus Antonio Vivaldis "Die Vier Jahreszeiten"), der empfindsamen Zeit (Franz Anton Hoffmeisters Duo C- Dur op. 5) und der Spätromantik zur Aufführung (Antonin Dvoraks berühmte "Humoreske").
Auch solistisch sind Folkerts und Anisonyan zu hören, was den Reiz des Auftritts nochmals erhöht: Suren Anisonyan interpretiert "Der Kranich- Lied der Heimatlosen" aus der Sammlung des armenischen Mönches Komitas und Ihno Tjark Folkerts spielt die berühmte "Gavotte en Rondeau" aus der Partita E- Dur BWV 1006 von Johann Sebastian Bach.
Ein Abend, an dem klassische Kammermusik in ihrem vollen Glanz erstrahlt- ein Genuss!