Wilhelm Busch: “Das kann ja heiter werden!”

Maler, Zeichner, Philosoph und Satiriker-alles das ist Wilhelm Busch in Personalunion. Er entlarvt Frömmelei und Scheinmoral, thematisiert augenzwinkernd menschliche Fehlerhaftigkeit und erdenkt Figuren, deren Tun und Lassen uns merkwürdig vertraut und zeitlos erscheint: Die Fromme Helene, Der Heilige Antonius von Padua, Tobias Knopp und ganz vorneweg natürlich Max und Moritz mit ihren Opfern Lehrer Lämpel, Bauer Mecke und Schneider Böck...
Schauspieler Benedikt Vermeer schlüpft souverän in multiple Rollen, während der der Geiger Ihno Tjark Folkerts und der Cellist Suren Anisonyan die Szenen mit komödiantischer Musik von Bach bis Dvorak gliedert und vertieft.
Das Kultprogramm von Trio LiMUSiN, jetzt noch spritziger und rasanter- ein köstlicher Spass!